© Coloures-Pic - fotolia.com

Freiburg: NGG fordert Mindestlohn ohne Ausnahmen

© Coloures-Pic - fotolia.com

Die Gewerkschaft Nahrung Gaststätten Genuss in Südbaden fordert einen Mindestlohn in ihrer Brache. Ausnahmen der Regierung würden die berufliche Eingliederung der rund 9.000 Langzeitarbeitslosen in Südbaden gefährden. Langzeitarbeitslose oder Jugendliche unter 18 Jahren würden dadurch zu einer Billig-Lohn-Reserve gemacht, so die Gewerkschaft. Nach der geplanten Regelung könnten sie für weniger als 8,50 Euro eingestellt werden und das ein halbes Jahr lang. Nach dieser Zeit würden sie ganz einfach wieder auf die Straße gesetzt, so die Meinung der Gewerkschaft.