Freiburg: Lehrer erheben schwere Vorwürfe gegen Behörden

Für die meisten Lehrer an den öffentlichen Schulen in Baden-Württemberg war die Nachricht ein Befreiungsschlag. Vor einem guten Monat hatte Kultusminister Andreas Stoch verkündet, dass Grün-Rot weitaus weniger Lehrerstellen streichen will als ursprünglich geplant. Jetzt, gut sechs Wochen nach Beginn des neuen Schuljahrs fallen in vielen Schulen im Raum Freiburg trotzdem regelmäßig Stunden aus, weil nicht genügend Lehrer da sind. Der Grund ist aber diesmal ein ganz anderer.

Den ausführlichen Bericht sehen Sie ab 18 Uhr in Südbaden Aktuell.