© TV Südbaden

Freiburg: Internationale Kulturbörse stößt an Grenzen

Bei der Internationalen Kulturbörse Freiburg vom 27. bis 30. Januar wird das Gesamtprogramm nochmal ausgeweitet. Rund 30 Nationen werden auf der Fachmesse für Bühnenproduktionen, Musik und Events vertreten sein, außerdem gibt es über 200 Live-Auftritte. Nach Angaben der Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe stößt die Kulturbörse damit an ihre Grenzen. Eröffnet wird die Messe zusammen mit dem freiburg-grenzenlos-festival mit einer Gala-Show. Dabei tritt unter anderem der Schweizer Singer- Songwriter Pippo Pollina auf, der mit dem Kleinkunstpreis „Freiburger Leiter 2013“ ausgezeichnet wurde.