© TV Südbaden

Freiburg: Imbiss-Drama – Täter wird möglicherweise zur Kasse gebeten

Der 14-stündige Nervenkrieg in einer Freiburger Imbiss-Stube kommt den Besitzer wohl teuer zu stehen. Möglicherweise muss er die gesamten Kosten für den aufwändigen Polizei-und Rettungseinsatz übernehmen, berichtet die dpa. Wie hoch der Anteil ist, steht noch aus – die Summe wird aber im sechsstelligen Bereich liegen, sagte ein Polizeisprecher. Der 36-Jährige Besitzer hatte sich mit zwölf anderen Menschen in seinem Restaurant verschanzt und der Polizei gedroht. Bisher schweigt er zum Tatmotiv.