Freiburg: Kein Fremdverschulden bei Brand im Rennweg

Nach dem Brand in einer Freiburger Gaststätte, bei dem Ende Juni ein Mann türkischer Herkunft ums Leben gekommen war, hat die Kriminalpolizei ihre Ermittlungen abgeschlossen. Demnach hat der 45-jährige den Brand vermutlich selbst gelegt. Ein Fremdverschulden schließen die Ermittler praktisch aus. Unklar ist aber das Motiv für die Brandlegung. Bei dem Feuer im Rennweg hatten fünf weitere Menschen leichte Rauchgasvergiftungen erlitten, es entstand ein Sachschaden von rund 200.000 Euro.