©  mowitsch - Fotolia.com

Freiburg: Banküberfall mit Reizgas

Ein Unbekannter hat am Montagnachmittag gegen 15 Uhr die Commerzbank in der Freiburger Münsterstraße überfallen. Er betrat die Filiale mit einer Sturmhaube über dem Kopf und versprühte Reizgas. Geld konnte er jedoch nicht erbeuten. Ihm gelang die Flucht. Die Polizei fahndet mit Hochdruck nach dem Bankräuber und warnt Autofahrer davor Anhalter mitzunehmen. Wegen des Reizgases musste die Polizei das Gebäude evakuieren. Die Rettungskräfte haben alle Bankkunden ins Freie gebracht. Mehrere Menschen wurde verletzt und in die Uniklinik gebracht. Die Polizei sucht nun nach einem 1,80m großen Mann mit stämmigem Körperbau. Er hatte kurze, dunkle Haare und einen auffälligen Vollbart. Während des Überfalls trug der Täter eine schwarze Sportjacke mit weißem Aufdruck und eine schwarz-graue Sturmmaske. Hinweise nimmt jede Polizeistelle entgegen. Wir berichten nach, sobald weitere Details vorliegen.