© TV Südbaden

Freiburg: Fasnet endet mit Geldbeutelwäsche

Am Aschermittwoch ist für die Fasnet alles vorbei. Die Freiburger Narren haben heute Vormittag auf dem Rathausplatz die fünfte Jahreszeit mit der traditionellen Geldbeutelwäsche verabschiedet. Bei dem Brauch werden die leeren Geldbeutel nach der Fasnetzeit im Freiburger Bächle ausgewaschen und anschließend zum Trocknen aufgehängt. Die Tradition geht bis ins 15. Jahrhundert zurück und soll für symbolisch für einen Geldsegen sorgen.