© TV Südbaden

Fessenheim: Übung simuliert fiktiven Atomunfall

Am morgigen Donnerstag simulieren deutsche und französische Einsatzkräfte am Atomkraftwerk Fessenheim einen Atomunfall. Bei der  Zivilschutzübung beteiligen sich mehr als 200 Menschen. Dabei sollen Experten aus Südbaden die fiktive Radioaktivität messen. Außerdem sollen durch die Übung die Alarm- und Kommunikationsabläufe bei den Einsatzkräften geprüft werden. Auch das Regierungspräsidium Freiburg ist an der Aktion beteiligt. Einen ausführlichen Bericht über die Unfallübung sehen Sie dann am kommenden Montag in Südbaden Aktuell.