© banglds - Fotolia.com

Basel: Verdächtiges Pulver bei der Kantonalbank

Am Hauptsitz der Basler Kantonalbank ist ein verdächtiges Paket mit abgeliefert worden. Darin befand sich eine pulverartige Substanz. Drei Mitarbeitende kamen durch das Ausstäuben mit dem Pulver in Berührung. Sie wurden durch den Kantonsarzt untersucht und werden weiter ärztlich betreut. Das Gebäude musste nicht evakuiert evakuiert werden. Die unbekannte Substanz wurde sichergestellt und zur Analyse dem Kantonschemiker übergeben. Weiter Ermittlungen der Kriminalpolizei und der Kriminaltechnischen Abteilung sind im Gange.