© Christian Schwier - Fotolia.com

Stuttgart: Kultusminister will Sommerferienregelung beibehalten

Die aktuelle Regelung der Sommerferien soll so bleiben wie sie ist. Das fordert Baden-Württembergs Kultusminister Andreas Stoch. Er stellt sich damit gegen Forderungen von Mecklenburg-Vorpommerns Wirtschaftsminister Harry Glawe. Der will die Sommerferien entzerren und die schulfreie Zeit in Deutschland auf insgesamt 90 Tage ausweiten. Glawe will es damit Familien leichter machen, eine Urlaubsunterkunft zu finden. Heute beginnt in Dresden die Wirtschaftsministerkonferenz, auf der es unter anderem um die Sommerferien in Deutschland gehen soll.