© apops - Fotolia.com

Stiefvater des getöteten Alessio aus Lenzkirch muss sich vor Gericht verantworten

Er soll den kleinen Jungen so schwer misshandelt haben, dass er an seinen Verletzungen starb. Jetzt muss sich der Stiefvater des getöteten kleinen Alessio aus Lenzkirch im Herbst vor Gericht verantworten. Der 32-jährige war den Behörden bereits wegen mehrerer mutmaßlicher Gewaltausbrüche aufgefallen. Er behauptet allerdings, der dreijährige Alessio sei im Januar eine Treppe heruntergefallen. Der Prozess startet am 15. September.