© TV Südbaden

Staatsanwalt fordert lange Haftstrafe im Elzacher Totschlagsprozess

Rund neun Monate nach dem gewaltsamen Tod einer 42-jährigen Frau in Elzach wurden heute vor Gericht die Plädoyers verlesen. Die Staatsanwaltschaft will den 57-Jährigen Angeklagten wegen Totschlags zu achteinhalb Jahren Gefängnis verurteilen, schreibt die BZ. Die Verteidigung wiederum spricht von Totschlag im Affekt und will eine Haftstrafe von unter sechs Jahren. Am kommenden Mittwoch wollen die Richter das Urteil fällen.

© TV Südbaden