© TV Südbaden

Sportclub: Blindenreporter zum ersten Mal im Einsatz

Am Samstag hat nicht nur der SC Freiburg eine Premiere mit seinem ersten Heimerfolg in dieser Saison gefeiert, sondern auch fünf Blindenreporter hatten zum ersten Mal in der Geschichte des Sportclubs die Gelegenheit zu reportieren. Dabei handelte sich zwar noch um eine Generalprobe, also ohne einen blinden Nutzer, aber schon beim nächsten Heimspiel am 28. November gegen den VfB Stuttgart sollen die ersten vier sehbehinderten Fußballfans diesen Service in Anspruch nehmen können.

Verortung das ist das Wichtigste 

In jeder Sekunde punktgenaue Beschreibungen liefern, wo sich gerade welcher Spieler mit dem Ball auf dem Rasen aufhält – das ist die komplexe Aufgabe eines Blindenreporters. Sobald er „stumm ist, ist der Sehbehinderte auch wieder blind“, sagt Björn Naß, Referent für Blindenreportage im Sport. In einem zweitägigen Seminar sind den fünf Teilnehmern blindenreporterspezifische Merkmale erläutert worden, außerdem haben sie sich einen speziellen Leitfaden erarbeitet, der zur Vorbereitung auf die jeweilige Partie behilflich sein soll.

 

 

Von der Taktik bis zur Stimme

Generell sollen die Reporter sich gründlich auf das bevorstehende Spiel vorbereiten. Dazu zählt die umfassende Recherche von Spiel- und Spielerinformationen (Bilanz, Besonderheiten,…). Um sich an das gegnerische Team zu gewöhnen, sollten zudem die letzten Partien vom Blindenreporter selbst reportiert werden, um einerseits ein Gefühl für die Namen der Gästespieler und die Schnelligkeit des Spiels zu bekommen, andererseits um sich auf die taktische Grundordnung der jeweiligen Mannschaft einzustellen. Durch spezielle Sprechübungen gilt es die Stimme aufzuwärmen. In der Halbzeit sollten mit dem Partner bei der Blindenreportage Auffälligkeiten der ersten 45 Minuten diskutiert werden, außerdem sollte bei den sehbehinderten Nutzern ein Feedback eingeholt werden – was war gut, was war schlecht.

Beim Heimspiel gegen Stuttgart feiert Blindenreportage Premiere 

Aus den fünf Blindenreportern, die beim 2:0-Heimerfolg gegen Schalke 04 alle zum ersten Mal reportiert haben, werden schlussendlich vier Reporter ausgewählt, die zukünftig in Zweierteams abwechselnd die Heimspiele des SC Freiburg reportieren werden. Nach der Länderspielpause und der Auswärtspartie in Mainz wird es der SC Freiburg, als letzter aller Bundesligavereine, dann vier sehbehinderten Fans ermöglichen, dieses Blindenreporterangebot wahrzunehmen.

Einen ausführlichen Beitrag über die Generalprobe der Blindenreportage beim Spiel gegen Schalke 04 sehen Sie ab 18.30 Uhr stündlich in TV Südbaden Sport.