Testspiel: Streich-Elf spielt 4:4 gegen Zürich

Der SC Freiburg spielte gegen den FC Zürich nur eine Halbzeit lang „ordentlich“, danach hatte die Leistung auf dem Platz „mit Profifußball nichts mehr zu tun“, so die Reaktion von SC-Trainer Christian Streich nach der Partie. Dabei sahen die rund 1800 Zuschauer im Emmendinger Elzstadion eine gute Anfangsphase der SC-Elf. Admir Mehmedi (15.) und Jonathan Schmid (18.) brachten den Bundesligisten mit 2:0 in Führung. In der zweiten Hälfte drehte Zürich das Spiel und netzte gleich dreimal ein. Dem Ausgleich von Daniele Gabriele (61.) folgte die erneute Führung für den Schweizer Erstligisten. Für den 4:4-Endstand sorgte Christopher Jullien (89.) kurz vor Schluss. Einen ausführlichen Bericht, mit allen Toren und Stimmen von SC-Trainer Christian Streich und Kapitän Julian Schuster, sehen Sie am Montag in der Sendung TV Südbaden Sport (stündlich ab 18:30 Uhr).