© TV Südbaden

Freiburg: Mehrheit laut Umfrage für einen Stadion-Neubau

Drei Viertel aller Freiburger sprechen sich aktuell für einen Neubau des SC-Stadions aus. Das hat das Meinungsforschungsinstitut TNS Emnid in einer repräsentativen Umfragen im Auftrag des SC Freiburg herausgefunden. Dafür wurden insgesamt 1000 Menschen im Raum Freiburg telefonisch befragt. Fast ebenso vielen (77 Prozent der Befragten) ist es gleichzeitig auch wichtig, dass sich das Stadion in einem Umfeld mit guter Infrastruktur befindet. Mit dem neuen Stadion soll vor allem die Konkurrenzfähigkeit des Bundesligisten SC Freiburg erhalten bleiben. Das war für die Befragten mit Abstand der wichtigste Punkt. Laut SC-Geschäftsführer Oliver Leki zeige das sehr deutlich, dass die Menschen in Freiburg und der Umgebung weiterhin Spitzenfußball sehen wollen. Die Debatte um den möglichen Stadion-Standort Wolfswinkel am Freiburger Flugplatz blieb bei der wissenschaftlichen Umfrage bewusst außen vor. Die Ergebnisse geben lediglich Auskunft darüber, ob die Freiburger grundsätzlich die Stadion-Pläne unterstützen. Dennoch ergibt sich für den SC Freiburg daraus ein konkreter Handlungsbedarf, der sich auch bei den aktuellen Planungen zur Standortfrage widerspiegeln dürfte. Anwohner und Naturschützer protestieren gegen den favorisierten Standort Wolfswinkel. Sie befürchten unter anderem Lärm und Umweltverschmutzung. Auch das umstrittene Thema der Finanzierung war  kein Bestandteil der Umfrage.