© TV Südbaden

EHC Freiburg: 2:4-Niederlage bei Vozar-Jubiläum

Der EHC Freiburg hat sein Heimspiel am Freitagabend gegen die Tölzer Löwen mit 2:4 verloren. Dabei hatte der Abend in der Siegel-Halle stimmungsvoll begonnen. Rund 1600 Zuschauer feierten in der Siegel-Halle EHC-Routinier Patrick Vozar. Der 39-Jährige wurde vor der Partie für sein 500. Pflichtspiel im Wölfe-Dress geehrt und gefeiert. Sportlich konnten die Hausherren – die u. a. auf ihre Topscorer Jakub Wiecki und Nikolas Linsenmaier verzichten mussten – zunächst nicht überzeugen. In den ersten beiden Spieldritteln waren die Gäste überlegen. Freiburg ging mit einem 0:3-Rückstand ins Schlussdrittel. Dort zeigten die Wölfe dann Zähne und verkürzten durch Treffer von Michael Frank und Patrick Vozar auf 2:3. Mehr war für die Gastgeber nicht drin. Die Tölzer Löwen konnten noch einmal erhöhen und sicherten sich damit alle drei Punkte im Breisgau. Der EHC Freiburg rangiert weiter auf Platz 2 in der Eishockey-Oberliga. Am Sonntag müssen die Wölfe in Füssen ran. Einen Tag darauf ist Patrick Vozar Studiogast bei TV Südbaden Sport (Montag, live ab 18:30 Uhr und stündlich in der Wiederholung).