© baden.fm

Bahlingen: 3:0 Derbysieg für Kehl / KFV-Stürmer Weschle mit Hattrick

Der Kehler FV hat das südbadische Oberliga-Derby beim Bahlinger SC deutlich mit 3:0 für sich entschieden. Matchwinner war die Nummer neun vom KFV: Martin Weschle. Der Stürmer erzielte im Kaiserstuhlstadion alle drei Tore (28., 42., 58. Spielminute). Von Beginn an zeigte das Team von KFC-Trainer Bora Markovic eine kämpferische und solide Leistung. Den Gastgebern hingegen fehlte jeglicher Bezug zum Spiel – phasenweise agierten die Bahlinger plan- und ideenlos und hatten Schwierigkeiten mit der taktischen Marschroute der Kehler, die mit gezieltem Pressing häufig den Männern von BSC-Trainer Alexander Hassenstein zusetzten und keinen klaren Spielaufbau zuließen.

Am Ende stand schließlich ein verdienter Auswärtserfolg für den Kehler FV, der zum ersten Mal in dieser Saison in der Ferne einen Dreier holte. Damit wahren die Kehler den Anschluss ans Tabellenmittelfeld und belegen nach 14 Spieltagen und 14 Punkten Tabellenplatz 14. Der Bahlinger SC sitzt allerdings mit 11 Punkten weiter im Tabellenkeller fest und konnte im Derby nicht an den Aufwärtstrend der letzten beiden Partien (3:3 Unentschieden gegen den SV Spielberg und 3:0 Sieg beim 1. FC Bruchsal ) anknüpfen. Somit belegen die Kaiserstühler weiterhin Platz 17.

Einen ausführlichen Bericht über das südbadische Kellerderby in der Fußball-Oberliga Baden-Württemberg sehen Sie am kommenden Montag in TV Südbaden Sport – stündlich ab 18.30 Uhr.