© TV Südbaden

3:0-Sieg – SC Freiburg beendet Leidenszeit

Der SC Freiburg hat das Kellerduell beim 1. FC Nürnberg mit 3:0 gewonnen und kann sich damit über den ersten Bundesligasieg in dieser Saison freuen. Ein herausragender Oliver Baumann im SC-Kasten und eine gute Portion Glück sorgten dafür, dass der Sport-Club ohne Gegentor blieb. Nürnberg rannte an, die Treffer markierte aber der Sport-Club. Felix Klaus (57.), Vladimir Darida (79.) und Admir Mehmedi (88., Foto) nutzten die wenigen Chancen für Freiburg eiskalt aus. Anders als in den Vorwochen, hatte der SC im Kellerduell das Glück auf seiner Seite. Einziger Wermutstropfen, die Gelb-Rote-Karte gegen Oliver Sorg (69.) – übrigens der siebte Platzverweis für die Breisgauer in dieser Saison. Mit dem 3:0-Erfolg schiebt sich Freiburg nach 11 Spieltagen in der Bundesligatabelle einen Platz nach vorne, auf Rang 16.

Hier die Interviews mit Admir Mehmedi und Christian Streich am Tag nach dem Sieg in Nürnberg: