© banglds - Fotolia.com

Spektakuläre Verfolgungsjagd bei Gelterkinden

Mit voller Geschwindigkeit auf dem Gehweg gefahren

Am späten Mittwochabend hat sich die Polizei Basel-Landschaft mit einem Jugendlichen eine filmreife Verfolgungsjagd geliefert. Bei der rasanten Fahrt sind keine Menschen verletzt worden. Die Ermittler haben den mutmaßlichen Täter festgenommen. Der Fahrer hat dabei viele andere Auto-, Fahrradfahrer und Passanten stark gefährdet.

Mit 100 Sachen über Gehwege gebrettert

Wie die Polizei Basel-Landschaft uns mitteilt, ist der Jugendliche mit mehr als 100 Stundenkilometer mehrmals rücksichtslos über Gehwege und durch Fußgängerzonen gefahren. Passanten haben sich im letzten Moment in Sicherheit bringen können. Die Beamten haben ihre Einsatzwagen in sämtlichen Gassen quer gestellt, woraufhin der Fahrer immer wieder ausgewichen ist.

Die Polizei hat den Raser so bedrängt, dass der Jugendliche und sein Beifahrer aus dem fahrenden Fahrzeug gesprungen sind. Das Auto ist gegen ein geparktes Motorrad gekracht. Der Komplize hat die Flucht ergreifen können. Ein mutmaßlicher Täter ist von den Ermittlern festgenommen worden.

Die Polizei hat herausgefunden, dass das Fahrzeug mit Lörracher Kennzeichen aus Deutschland gestohlen worden ist. Im Fahrzeug selbst haben die Beamten mögliches Diebesgut sichergestellen können.