© DRF

Schwerer Unfall auf der A 5 bei Efringen-Kirchen

Bei dem Unfall haben sich zwei Menschen schwer verletzt - Rettungshubschrauber im Einsatz

Auf der A 5 bei Efringen-Kichen hat es am Dienstagnachmittag einen schweren Verkehrsunfall gegeben. Bei dem Zusammenstoß sind drei Autos beteiligt gewesen. Dabei haben sich zwei Autofahrer so schwer verletzt, dass sie mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden mussten.

Die Ermittlungen zur Unfallursache läuft zurzeit noch. Nach aktuellem Stand überholte eine in Richtung Grenze fahrende Autofahrerin aus der Schweiz einen Transporter, soll die Frau offenbar zu plötzlich eingeschert sein und abgebremst haben.

Daraufhin ist der Transporter mit hoher Wucht auf den Wagen aufgefahren und hat ihn auf einen LKW geschleudert, der sich vor den beiden Fahrzeugen befand. Alle drei Fahrzeuge sind bei dem Unfall schwer beschädigt worden.

Aufgrund des Verkehrsunfalls und der Landung der Rettungshubschrauber war die A 5 zwischen der Ausfahrt Efringen-Kirchen und dem Autobahndreieck Weil am Rhein in beide Fahrtrichtungen zeitweise komplett gesperrt.

(gm)