Schallstadt: Ersthelfer beleben Unfallopfer in Wolfenweiler wieder

Zwei 19- und 21 Jahre alte Ersthelfer haben einem 71-jährigen Autofahrer nach einem Unfall am Montag in Schallstadt-Wolfenweiler wahrscheinlich das Leben gerettet – das meldet jetzt die Polizei in Freiburg. Die beiden konnten den verunglückten Mann aus seinem Auto befreien, nachdem er vermutlich aufgrund eines medizinischen Notfalls von der Basler Straße abgekommen und bei voller Fahrt gegen eine Mauer geprallt war. Anschließend reanimierten sie den leblosen Fahrer bis zum Eintreffen der alarmierten Rettungskräfte. Hätten die beiden nicht so schnell eingegriffen, hätte der 71-Jährige den Unfall wahrscheinlich nicht überlebt. Der Mann liegt jetzt in einer Freiburger Klinik.