SC Freiburg hofft im Heimspiel gegen Darmstadt auf drei Punkte

In fast allen Medienberichten geht der SC Freiburg im letzten Heimspiel der Bundesliga vor der Winterpause als Favorit ins Rennen:

Sportclub-Trainer Christian Streich erwartet bei der Partie gegen den Tabellensechzehnten SV Darmstadt 98 ein Spiel auf gleicher Augenhöhe. Im fast komplett ausverkauften Schwarzwaldstadion empfängt der SC diesmal allerdings eine Mannschaft, die aktuell kaum größer im Wandel sein könnte:

Der Verein hat sich nach dem letzten Spieltag von seinem Trainer Norbert Meier getrennt - Interimscoach Roman Berndroth wird gegen Freiburg sein Debut geben. Der bisherige sportliche Leiter des Darmstädter Leistungszentrums ist als Trainer für viele noch ein unbekannter Faktor.

Streich warnt daher vor einer neuen Unberechenbarkeit beim anstehenden Gegnerteam und rechnet mit einigen engagierten Spielern, die bisher nur wenige auf dem Schirm hatten.

SC Freiburg: Karim Guédé fühlt sich für einen Einsatz gegen Darmstadt wieder fit

Gleichzeitig kann Streich bei seinem Kader wieder mehr aus den Vollen schöpfen. Nach den großen Personalsorgen beim Auswärtsspiel gegen Leverkusen steht nun unter anderem auch Leistungsträger Karim Guédé zur Verfügung. Er fühlt sich inzwischen wieder erholt und hat in dieser Woche voll mit trainiert. Marc-Olive Kempf befindet sich im Aufbautraining.

Definitiv ausfallen werden Maximilian Philipp, Lucas Hufnagel und Georg Niedermeier. Außerdem kämpft Jonas Meffert momentan noch mit einem Infekt. Für die Startelf ergeben sich aus Freiburger Sicht damit trotzdem wieder einige Möglichkeiten. Auch einen erneuten Einsatz von Kapitän Julian Schuster oder Lukas Kübler wäre nach dem Spiel gegen Leverkusen aus Streichs Sicht grundsätzlich denkbar.

SC-Trainer Christian Streich: Darmstadt ist momentan fast unberechenbar

Die Frage, wie Darmstadt mit seinem Trainerwechsel umgeht, macht es für die Breisgauer schwierig eine passgenaue Taktik zu finden. Nach den letzten zweikampfstarken Auftritten der Lilien wurden die ganze Woche über verstärt Spielaufbau-Situationen trainiert.

Vor allem versucht Streich mit seinem Team eine Antwort auf das schnelle Umschaltspiel setzen zu können und will mit seinen Spielern auch selbst mehr Pressing aufbauen.

SC-Abwehrspieler Manuel Gulde: Wir müssen uns auf uns konzentrieren

Anstoß für den SC Freiburg im heimischen Schwarzwaldstadion ist gegen den SV Darmstadt 98 am Samstag um 15:30 Uhr. Wir berichten wie immer live im Radio in der baden.fm-Bundesligashow mit Kult-Sportreporter Frank Rischmüller. Vor dem Anpfiff gibt es für Freiburg-Fans außerdem noch die Möglichkeit seltene Original-Trikots für den guten Zweck zu ersteigern. Im Rahmen der SC-Weihnachtsaktion trennt sich der Verein ab 12 Uhr auf der Terasse vor dem Fanshop von den begehrten Kleidungsstücken. Der Erlös kommt dem Freiburger Essenstreff zu Gute. Dort erhalten sozial Bedürftige Menschen wie Obdachlose oder Senioren ohne ausreichende Rente regelmäßig eine warme Mahlzeit.

Klare Worte zum Thema Fremdenhass

Am Rande der Pressekonferenz hat sich Sportclub-Trainer Christian Streich außerdem noch einmal zum Fall der getöteten Studentin Maria L. aus Freiburg geäußert. Ihm bereitet das Aufkeimen von Hass gegenüber Flüchtlingshelfern nach der Festnahme Angst. Das Statement finden Sie auf unserer baden.fm-Facebookseite:


Nachrichten
Tickets