Phantombild, Vergewaltiger, Lauwil, © Kantonspolizei Basel-Landschaft

Polizei sucht mit Phantombild nach mutmaßlichem Sexualstraftäter

Der Gesuchte ist höchstwahrscheinlich noch minderjährig und war auf einem Fahrrad unterwegs:

Nach einer versuchten Vergewaltigung im Wald am Lauwiler Beixberg ist die Polizei im schweizerischen Kanton Basel-Landschaft ab sofort mit einem Phantombild auf der Suche nach dem mutmaßlichen Täter. Der Unbekannte hatte sich einer 50-jährigen Spaziergängerin auf seinem Mountainbike genähert und sie zunächst nach dem Weg gefragt.

Im Laufe des kurzen Gesprächs stürzte sich der Jugendliche dann aber plötzlich auf die Frau und rang sie zu Boden. Das Opfer schrie um Hilfe und konnte sich erfolgreich wehren. Mit aller Kraft war es ihr gelungen den Angreifer wegzustoßen, schreiben uns die Einsatzkräfte. Dieser war daraufhin mit seinem Rad in Richtung Reigoldswil geflüchtet.

Einheimischer Jugendlicher mit Zahnspange und Fahrradhelm unter Verdacht

Bei dem Tatverdächtigen soll es sich um einen Teenager zwischen 15 und 17 Jahren handeln. Er war schlank und zwischen 1,70 und 1,90 Meter groß. Er hatte während der Attacke einen schwarzen Fahrradhelm, eine blaue Jacke und lange Fahrradhosen getragen. Der junge Mann sprach den in der Region üblichen Baselbieter Dialekt und hatte eine feste Zahnspange im Mund. Hinweise bitte sofort an die Schweizer Ermittler unter +41 61 553 3535.

(fw)