Polizei nimmt Waldkircher mit selbst gebautem Gewehr fest

Es war eine Abschussvorrichtung für Feuerwerkskörper mit Holzschaft

In der Nacht auf Sonntag (21.06.2020) hat die Polizei in Waldkirch ein selbst gebautes Gewehr beschlagnahmt. Ein Anwohner hatte der Polizei gemeldet, dass zwei Personen mit einer Langwaffe hantierten. Die Polizei ermittelt wegen Verstößen gegen das Waffengesetz und weitere Vorschriften.

Das Telefon der Polizei klingelte um kurz nach Mitternacht am Sonntag (21.06.2020): In der Kastelbergstraße hantieren zwei Personen mit einer Langwaffe herum. Auch ein Schuss sei gefallen.
Die ausgerückte Streife konnte die beiden Verdächtigen stellen und ihre Waffe beschlagnahmen. Es war eine selbst gebastelte Abschussvorrichtung für Feuerwerkskörper, bei der auch der Holzschaft eines Gewehrs verbaut war. Die Polizei schreibt in ihrem Bericht:

Nicht nur aufgrund der optischen Ähnlichkeit zu einer Schusswaffe, sondern auch in sich selbst birgt dieses Gerät ganz besondere Gefahren.“

Die Polizei ermitteln jetzt wegen Verstößen gegen das Waffengesetz und weitere Vorschriften. Die selbstgebaute Waffe wurde beschlagnahmt und gegen die verantwortlichen Personen wird es ein Ermittlungsverfahren geben.

(dk)