© DRF

Ölspür verursacht schweren Motorradunfall in Todtnau

Gestürzt und schwer verletzt

Am Freitagnachmittag sind zwei Motorradfahrer wegen einer Ölspur  auf der Fahrbahn bei Todtmoos gestürzt. Hierbei haben sich beide schwer verletzt. Der 70-jährige Fahrer und seine 59-jährige Partnerin sind mit zwei weiteren Motorradfahrern in Richtung Hochkopf unterwegs gewesen. Eine Flüssigkeitsspur in einer langgezogenen Linkskurve -die Polizei geht von Öl aus- hat den Mann und seine Gefährtin zu Fall gebracht.

Rettungshubschrauber musste ausrücken

Erst nach rund 65 Metern kommen die beiden zum Liegen. Weil sie zuvor gegen die Pfeiler der Leitplanke geprallt sind, haben sowohl der Fahrer, als auch die Beifahrerin schwere Verletzungen erlitten. Notärzte haben den 70-Jährigen und die 59-Jährige versorgt, wenig später haben die Rettungskräfte sie mit einem Hubschrauber abtransportiert.

Während der Unfallaufnahme ist die L151 komplett gesperrt gewesen. Bei dem Verkehrsunfall ist ein Sachschaden in Höhe von rund 1.500 Euro entstanden.

Das Verkehrskommissariat Weil am Rhein hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise unter der Nummer: 07621/98900