© Fotolia.com

Neckarwestheim: Medien berichten von Zwischenfall in AKW

Im Atomkraftwerk Neckarwestheim hat es anscheinend einen schweren Zwischenfall gegeben. Aus dem Reaktor im Landkreis Heilbronn soll radioaktive Strahlung ausgetreten sein, berichtet die ARD. Die Strahlung soll 23-mal höher gewesen sein, als üblich. Der Vorfall hat sich schon vor einigen Tagen ereignet, als ein kaputtes Brennelement ausgetauscht wurde. Gefahr für die Bevölkerung soll nicht bestehen, so das Umweltministerium.