Messerstecherei in Freiburg: Lebensretter im Interview

Hassan Yahya hat Zivilcourage bewiesen. Der 25-Jährige hatte gestern Morgen bei einer Messerstecherei im Freiburger Stadtteil Weingarten einer Frau das Leben gerettet. Laut Polizei traf der 32-jährige Täter an der Straßenbahnhaltestelle „Am Lindenwäldle“ auf seine 39-jährige Ex-Freundin. Er stellte sich wortlos vor sie und stach ihr mit einem Messer in den Bauch. Hassan Yahya konnte den Täter festhalten und einer anderer Passant das Messer wegnehmen. Die Frau musste notoperiert werden, ist aber mittlerweile außer Lebensgefahr. Die Staatsanwaltschaft Freiburg hat gegen den Mann Haftbefehl beantragt.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei haben ergeben, dass sich die Frau in den vergangenen Wochen vom inzwischen inhaftierten Täter getrennt habe, vermutlich liegt eine Beziehungstat zugrunde.

Wir haben Hassan Yahya im Interview getroffen.