Streik, VAG, verdi, Bus, Bahn, Rente; Rente,, © baden.fm

Streikwelle am Donnerstag – Freiburg droht der Stillstand

Streik legt öffentliches Leben in Freiburg lahm!

In Freiburg war am Donnerstagmorgen, wie angekündigt, ein großangelegter Warnstreik gestartet. Die Gewerkschaft ver.di hatte Mitarbeiter verschiedener Branchen dazu aufgerufen.

Betroffen sind:

  • die Freiburger Verkehrs AG (VAG) - die meisten Busse und Bahnen stehen still!
  • die Beschäftigten der Stadtverwaltung - die Bürgerämter!
  • das Gartenamt
  • die Abfallwirtschaft - die Müllabfuhr fährt nicht!
  • die Bäder
  • die Kindertagesstätten- städtische Kitas bleiben geschlossen!
  • die Jugendeinrichtungen
  • der Energieversorger Badenova
  • das Theater


baden.fm-Reporter Fabian Weller aus Freiburg

"Provozierendes Angebot" der Arbeitgeber

Auslöser für die Streiks seien laut ver.di ein "provozierendes Angebot" der Arbeitgeber für Beschäftigte im öffentlichen Dienst des Bundes und der Gemeinden in der letzten Woche.

Wir warnen vor einer Deflation in Deutschland! Wer mickrige Angebote macht, verantwortet die nächste Finanzkrise. In der wichtigsten Tarifrunde des Jahres entscheidet sich auch, wohin der Weg unserer Wirtschaft hingeht Keine Fortsetzung der Sparpolitik zu Lasten der Bürger! Wir brauchen eine Stärkung der Nachfrage und des öffentlichen Dienstes. - Reiner Geis, ver.di Geschäftsführer Südbaden

Streik, VAG, verdi, Bus, Bahn, Rente; Rente, , © baden.fmStreik, VAG, verdi, Bus, Bahn, Rente; Rente,, © baden.fmStreik, VAG, verdi, Bus, Bahn, Rente; Rente,, © baden.fmStreik, VAG, verdi, Bus, Bahn, Rente; Rente,, © baden.fmStreik, VAG, verdi, Bus, Bahn, Rente; Rente,, © baden.fm
VAG-Sprecher zu Streik

Streik sorgt für lange Staus am Morgen

Vor allem Pendler sind vom Streik betroffen. In Freiburg kam es am morgen zu langen Staus – besonders auf der B3 stadteinwärts. Hier staute es sich zwischen Freiburg und Schallstadt zeitweise auf einer Länge von bis zu 12 Kilometer.

Umfrage zum Streik

Taxiunternehmen reagieren - und werden überrascht

Viele Taxiunternehmen hatten wegen des Streiks mit mehr Taxifahrten gerechnet. Teilweise wurden extra Taxifahrer aus dem Elsass nach Freiburg verlegt. Die Lage am Morgen gestaltete sich aber anders, sagte ein Taxifahrer im baden.fm Interview:

Taxifahrer zu Streik

Arbeitgeber bieten 1% - ver.di fordert 6%

Die Arbeitgeber hatten laut ver.di für 2016, gültig ab 1.06.2016, lediglich 1 % Gehaltserhöhung angeboten. Dies ist im Jahresschnitt eine Anhebung von 0,6 %. Für 2017 hatten sie ein zeitversetztes Angebot von 2 % angeboten, jahresbezogen sind das nur 1,2%.

ver.di fordert eine Anhebung der Entgelte um 6 %, eine Erhöhung der Ausbildungsvergütung um 100 Euro monatlich, sowie die unbefristete Übernahme der Auszubildenden und keine Eingriffe bei den Leistungen der Betriebsrente (ZVK).

Ablauf der Streiks am Donnerstag, 21. April

  • 4:00 Uhr Streikbeginn VAG, ab 5:00 ASF, ab 6:00 alle übrigen städtischen Einrichtungen
  • 9:00 Uhr Eröffnung der Streiklokale
  • 10.15 Uhr Streikrede vor der VAG: „Hände weg von der Betriebs-Rente“
  • 12:00 Uhr Treffen vor dem Gewerkschaftshaus Friedrichstraße 41, zum Demozug
  • 12.20 Uhr Kundgebung auf dem Kartoffelmarkt mit Leni Breymeier, ver.di Landesvorsitzende

Auswirkungen der Streiks laut ver.di

  • Kitas und Bäder bleiben zu oder machen Notdienst!
  • Busse und Bahnen der VAG fahren, wenn überhaupt, nur sehr begrenzt
  • Müll bleibt stehen! Bürgerdienste verzögern sich!
  • Streikhöhepunkt in Freiburg an diesem Donnerstag, den 21.04.2016!
  • Kundgebung um 12.20 Uhr Kartoffelmarkt mit ver.di Chefin!