Mahlberg: Prozess um Mißhandlung von Aldi-Azubi beginnt

Im Skandal um einen drangsalierten Auszubildenden bei Aldi Süd in Mahlberg kommt es zum Prozess: Zwei von sechs Beschuldigten haben Einspruch gegen ihre Geldstrafen erhoben. Morgen verhandelt darüber das Amtsgericht Ettenheim. Die Aldi-Mitarbeiter hatten im Juli 2012 im Ausbildungszentrum in Mahlberg eine Nachwuchskraft mit Frischhaltefolie an einen Pfosten gefesselt und sein Gesicht mit einem Filzstift bemalt.