Lahr: Neuer Betreiber soll abgebranntes Windrad ersetzen

Beim Wiederaufbau des abgebranntes Windrads auf dem Langenhard bei Lahr hat jetzt einen überraschenden Betreiberwechsel gegeben. Ursprünglich hatte die Freiburger Ökostrom-Gruppe geplant, die vor einem Jahr durch einen technischen Defekt zerstörte Anlage durch ein leistungsfähigeres Kraftwerk zu ersetzen. Diese Aufgabe übernimmt nun die Freiburger Genossenschaft Oekogeno. Sie plant auf dem Berg einen 149 Meter hohen Mast, auf dem die Rotoren bis zu drei Megawatt Leistung erzielen sollen. Der Bauantrag sei in Vorbereitung, die Arbeiten sollen schon 2015 beginnen.