© aviavlad - Fotolia.com

Kiew: OSZE-Beobachter sollen wieder in die Ostukraine

© aviavlad - Fotolia.com

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat mit den Präsidenten Russlands und der Ukraine gesprochen. Sie haben konkrete Schritte vereinbart, um eine Beobachtung der Lage in der Ostukraine durch die OSZE zu ermöglichen. Das teilte Regierungssprecher Steffen Seibert mit. Zu konkreten Zusage für Kontrollen bei der vereinbarten Waffenruhe kam es aber nicht. Die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa soll die Einhaltung der Waffenruhe in der Ostukraine überwachen.