Polizei, Streifenwagen, Endingen, Kaiserstuhl, © Patrick Seeger - dpa

Getötete Carolin G. aus Endingen – 25.000€ Belohnung ausgesetzt

Im Fall der getöteten Carolin G. aus Endingen hat die Stattsanwaltschaft und private Geldgeber eine Belohnung in Gesamthöhe von 25.000€ ausgesetzt.

Die Staatsanwaltschaft Freiburg hat im Ermittlungsverfahren wegen des Tötungsdelikts von  Carolin G. für Hinweise, die zur Ermittlung oder Ergreifung des Täters führen, nunmehr eine Belohnung von bis zu 6.000€ ausgesetzt.

Hinzu kommen Auslobungen von privater Seite. Von mehreren Personen wird die Gesamtsumme von bis zu 19.000 Euro ausgelobt.

Insgesamt sind in diesem Fall von der Staatsanwaltschaft und von privater Seite damit derzeit bis zu 25.000 Euro ausgelobt.

Um die Umstände der Tat aufzuklären wurde die Soko "Erle" eingerichtet. Die 40-köpfige Gruppe steht in engem Austausch mit der Soko "Dreisam" in Freiburg, welcher ebenfalls 40 Personen angehören.

Staatsanwaltschaft und Polizei bedanken sich sehr für die überaus großzügige Unterstützung von privater Seite.

Hinweise in diesem Fall nimmt das Kriminalkommissariat Emmendingen, Telefon 07641/582-114, und jede Polizeidienststelle entgegen.

Alle Auslobungen beziehen sich auf Hinweise, die zur Ermittlung oder Ergreifung des jeweiligen Täters führen. Über Zuerkennung und Verteilung der Belohnungen wird unter Ausschluss des Rechtsweges entschieden. Die Belohnungen sind ausschließlich für Privatpersonen, nicht für Amtsträger, zu deren Berufspflicht die Verfolgung strafbarer Handlungen gehört, bestimmt.


Nachrichten
Tickets