Freiburg: Wie geht die Stadt mit Wildplakatierern um?

Euf dem Einen wird ein Konzert angekündigt, die Vortragsreihe von Reinhold Mesmer steht auch noch an, oder ein Politiker bittet zur Bürgersprechstunde. Auf Plakaten wird so ziemlich jede Botschaft verbreitet und im Prinzip ist das Ganze auch relativ einfach: Papier ist günstig und aufhängen kann man die Dinger sowieso wo man möchte. Aber so ganz stimmt das nicht. Bis zum Sommer hat die Stadt das Wildplakatieren eigentlich noch geduldet. Aber  jetzt sieht auf einmal alles ganz anders aus. Klar das sich einige benachteiligt fühlen.