© TV Südbaden

Freiburg: Polizisten retten Frau nach Krampfanfall das Leben

© TV Südbaden

Das rasche Eingreifen zweier Streifenpolizisten aus Freiburg hat einer 27-jährigen Frau am Dienstagmorgen wohl das Leben gerettet. Sie war zuvor gegen 9 Uhr als Beifahrerin in einem Auto im Stadtteil Neuburg unterwegs gewesen, als sie plötzlich einen Krampfanfall erlitt und bewusstlos und ohne Atmung in sich zusammensackte. Der Fahrer des Wagens brachte die junge Frau am Straßenrand in die stabile Seitenlage – was die beiden Polizisten beobachten konnten. Zusammen mit dem Ersthelfer und einem zufällig anwesenden Rettungssanitäter belebten sie die Patientin mit einer Herzdruckmassage und Mund-Zu-Mund-Beatmung wieder und forderten einen Rettungswagen an. Nur durch die schnelle Hilfe konnte die Frau bald wieder selbstständig atmen. Sie kam zur weiteren Beobachtung ins Krankenhaus.