© Polizeipräsidium Freiburg

Freiburg: Polizei veröffentlicht Fotos von Kleidung des getöteten Jungen

Polizei veröffentlicht Bilder von Kleidungsstücken

Die Sonderkommission ermittelt unter Hochdruck um den Tod des achtjährigen Armani aufzuklären.

Die beigefügten Lichtbilder zeigen Kleidungsstücke des getöteten Jungen. Von Wiedererkennungswert sind insbesondere das Kapuzenshirt und der Schuh. Der Ball des Jungen fehlt nach wie vor. Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise unter Tel: 0761-882-2480.

© Polizeipräsidium Freiburg

© Polizeipräsidium Freiburg

© Polizeioräsidium Freiburg

 

Rund 300 Hinweise sind bei der Polizei eingegangen

Zwischenzeitlich gibt es rund 300 Hinweise, denen die Polizei nachgeht. gewissenhaft nachgegangen wird.

Am 27.07.2014 wurde im Zeitraum von 17:00 bis 24:00 Uhr hat die Sonderkommission im Bereich des Kleingartengeländes Vogelnest Kontrollen durchgeführt. Hierbei wurden zahlreiche Personen mit dem Ziel überprüft, weitere Hinweise, Zeugen und Hinweisgeber festzustellen. Die gewonnenen Erkenntnisse fließen in die Ermittlungen ein.

 

Falschmeldungen in sozialen Netzwerken

Neben sachdienlichen Hinweisen an die Polizei gab es in den letzten Tagen auch immer wieder Falschmeldungen in den sozialen Netzwerken. Derzeit kursiert dort zum Beispiel ein gefälschtes Phantombild, welches unter dem Namen der Polizei veröffentlicht und tausendfach weitergeleitet wurde.  In der Bevölkerung wächst der Zorn auf den Täter. Auf sozialen Netzwerken wird zum Beispiel die Todesstrafe gefordert oder zu Gewalt gegen den mutmaßlichen Mörder aufgerufen, sollte man ihn finden.

 

2000 Menschen bei Trauermarsch im Seepark

Rund 2000 Menschen haben am Samstagnachmittag bei einem Trauermarsch für Armani teilgenommen. Mit Kerzen und Gebeten wurde der Achtjährige verabschiedet.

© TV Südbaden

© TV Südbaden