© TV Südbaden

Freiburg: Neue Details zum tödlichen Motorradunfall auf der A5

© TV Südbaden

Nach dem tödlichen Motorradunfall auf der A5 bei Freiburg vor 1,5 Wochen sind neue Details bekannt geworden.  Bei dem Unfallversursacher handelt es sich um einen Polizeibeamten. Der 31-Jährige wurde aufgrund des Vorfalls vom Dienst suspendiert. Außerdem wird gegen zwei weitere Polizeibeamte ermittelt. Sie sollen die Ermittlungen behindert haben.

Bei dem Unfall war ein 55-jähriger Mann aus dem Landkreis Emmendingen von dem Auto des 31-Jährigen gerammt worden. Der Motorradfahrer wurde bei dem Unfall so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Der Unfallverusacher war danach geflüchtet und hatte sein Auto stehen lassen.