© TV Südbaden

Freiburg: Landgericht spricht zwei Urteile gegen Gewaltverbrecher

© TV Südbaden

Das Landgericht Freiburg hat am Freitagmittag gleich zwei wichtige Urteile gesprochen. Beide Gewalttaten hatten in Südbaden für großes Aufsehen gesorgt. Zum einen muss ein 45-Jähriger lebenslang hinter Gitter. Die Richter sahen es als erwiesen an, dass der Mann im April vergangenen Jahres eine ältere Frau in Kenzingen in ihrer Wohnung überfallen, ausgeraubt und ermordet hat.

Außerdem hat die Schwurgerichtskammer einen Studenten heute für psychisch krank und damit schuldunfähig erklärt. Der Mann muss auf unbestimmte Zeit in die Psychiatrie. Er hatte im Juni vergangenen Jahres einen Pfarrer im Freiburger Stadtteil Herdern erstochen. Der Geistliche hinterließ seine Frau, drei erwachsene Kinder und ein Enkelkind.