© TV Südbaden

Freiburg: „Aktenzeichen XY“ hofft auf Hinweise im Fall Armani

Die Ermittlungen im Fall Armani gehen weiter. Ermittler haben DNS-Proben im Umfeld der Familie des getöteten Jungen aus Freiburg genommen. Eine Polizeisprecherin sagte uns dazu, dass diese Proben zum Abgleich mit möglichen fremden Täterspuren dienen sollen. Auf der Leiche des Kindes hatten die Beamten der Sonderkommission nämlich verschiedene DNS-Reste von unterschiedlichen Menschen  entdeckt.

 

Der Fall Armani beschäftigt heute außerdem das ZDF. In der Sendung „Aktenzeichen XY… ungelöst“ bittet der Sender damit nun am Abend bundesweit um weitere Zeugenhinweise. Ein Vertreter von der Freiburger Polizei oder Staatsanwaltschaft wird zwar nicht im Studio vertreten sein. Moderator Rudi Cerne hat TV Südbaden aber bereits in einem Telefoninterview vor der Sendung verraten, worauf er in dem Fall Wert legen wird. Das Interview strahlen wir immer stündlich ab 18:00 Uhr bei Südbaden Aktuell aus.

 

Die Leiche des Jungen war vor mehr als zwei Wochen von einem Spaziergänger in einem Bach im Stadtteil Betzenhausen entdeckt worden.