© TV Südbaden

Freiburg: Erster Dreier gegen auswärtsschwache Niedersachsen?

Am Samstag empfängt der SC Freiburg im letzten Spiel des Kalenderjahres Hannover 96. Dabei trifft das heimschwächste Team der Liga (SC Freiburg) auf eine Mannschaft, die in der Ferne in dieser Saison noch ohne Punktgewinn ist. Der Sportclub hofft gegen die Niedersachsen den ersten Dreier vor heimischem Publikum ab 15.30 Uhr einfahren zu können. Hoffnung macht dabei die Tatsache, dass H96-Topscorer Szabolcs Huszti wegen einer Gelbsperre ausfällt. Allerdings hat auch der SC weiterhin mit Ausfällen zu kämpfen. Mensur Mujdza, Vegar Hedenstad, Francis Coquelin, Jonathan Schmid, Sebastian Freis, Kapitän Julian Schuster und auch Nicolas Höfler (5. gelbe Karte) werden nicht zur Verfügung stehen.

Bisher sind rund 23.000 Tickets vergriffen – Restkarten gibt es allerdings noch an der Tageskasse.

Einen ausführlichen Bericht über das letzte Heimspiel in diesem Jahr sehen Sie heute Abend in Südbaden Aktuell, stündlich ab 18 Uhr. Dabei wird Christian Streich auch den Blick auf das richten, was war: er nimmt Stellung zu der äußerst ernüchternden Hinrunde, betreibt Ursachenforschung und schaut voraus. Hier gibt es schon mal einen kleinen Vorgeschmack.