© TV Südbaden

Freiburg: EHC verpasst den Aufstieg in die DEL 2

© TV Südbaden
© TV Südbaden

Der EHC Freiburg hat trotz eines 8-5 Heimerfolgs gegen die Selber Wölfe den Aufstieg in die 2. Eishockey Bundesliga, DEL 2, verpasst. Die Freiburger mussten auf Schützenhilfe der Löwen Frankfurt hoffen, doch Kaufbeuren konnte sich in eigener Halle denkbar knapp mit 1-0 durchsetzen. Der EHC bleibt somit nach der 10 Spiele umfassenden Aufstiegsrunde mit 15 Punkten der undankbare 5. Platz, der eben nicht für einen Aufstieg in die DEL 2 reicht.

Über 3400 Fans feierten ihre Wölfe dennoch während des gesamten Spiels und auch bei der Verabschiedung danach. Die Enttäuschung der Spieler und ihres Trainers Leos Sulak konnte diese grandiose Unterstützung aber kaum mildern. Nach einer für alle überraschend guten Saison hat der EHC somit die Aufstiegs-Sensation nur knapp verpasst.

Einen ausführlichen Bericht vom Spiel gegen Selb sehen Sie am Dienstag bei Südbaden Aktuell (stündl. ab 18 Uhr). Am kommenden Montag gibt es dann einen großen Saisonrückblick bei TV Südbaden Sport mit einem EHC Gast live im Studio.