© TV Südbaden

Freiburg: Abfallwirtschaft testet Funkchips an Mülltonnen

Die Freiburger Abfallwirtschaft hat heute einige Mülltonnen im Stadtteil Weingarten testweise mit speziellen Mikrochips ausgerüstet. Auf den sogenannten RFID-Chips ist der Besitzer der Tonne gespeichert. Dadurch soll es einfacher sein den Müll einem Haushalt zuzuordnen. Kritiker der Chips befürchten Datenmissbrauch: Weil die RFID-Chips nicht verschlüsselt sind, könnten sie leicht von Unbefugten mit entsprechenden Geräten ausgelesen werden.