© Inga Nielsen - Fotolia.com

Feuer in Endinger Seniorenwohnheim ist gelöscht

Mit einem Großaufgebot war die Feuerwehr im Landkreis Emmendingen ausgerückt, nachdem der Brandalarm losging:

In einer Seniorenwohnanlage in Endingen hat am Sonntagabend ein Feuer gewütet. Ausgebrochen waren die Flammen offenbar um kurz vor 20 Uhr in einem Patientenzimmer im zweiten Obergeschosse des Hauses. Die Einsatzkräfte vermuten, dass ein implodierter Fernseher zum Brand geführt hat. Die Feuerwehr hatte vor Ort den betroffenen Gebäudeflügel schnell evakuiert.

Alle elf Bewohner sind in Sicherheit und werden von Rettungssanitätern untersucht. Eine 87-jährige Bewohnerin und eine 29-jährige Pflegerin haben offenbar kleinere Mengen an giftigem Rauch eingeatmet. In einer ersten Pressemeldung ist die Rede von leichten Rauchgasvergiftungen.

 Das Feuer konnte innerhalb von einer halben Stunde sehr schnell gelöscht werden. Der Sachschaden bewegt sich im niedrigen vierstelligen Bereich.

Nachrichten
Tickets