© Christian Müller - Fotolia.com

Diskussion: Keine roten Ampeln mehr für Fahrradfahrer?

Werden rote Ampeln für Fahrradfahrer abgeschafft?

Von David Zastrow

Die Grünen fordern: Gleichberechtigung von Auto und Fahrrad

Der Aufschrei ist groß: Der wirtschaftspolitische Sprecher der Grünen-Bundestragsfraktion, Dieter Janecek, hat gegenüber der BILD-Zeitung gefordert, dass rote Ampeln für Fahrradfahrer abgeschafft werden sollen. Er meint: Der Radverkehr in den Städten könnte dadurch schneller gemacht werden. Fahrradfahrer sollten in Zukunft bei roten Ampeln zwar anhalten, dürfen dann aber einfach weiterfahren, sofern der Straßenverkehr es zulässt. "Bislang haben wir den Verkehr in den Städten vorrangig nach den Bedürfnissen des Automobils ausgerichtet. Künftig sollen Auto, Fahrrad und Fußgänger gleichberechtigt sein", so der Grünen-Politiker.

Das sagt der Allgemeine Deutsche Fahrradclub in Freiburg (ADFC)

ADFC-Chef, Johannes Bruns, erklärte gegenüber baden.fm, dass die Forderung der Grünen nur bedingt möglich sei. Eine komplette Abschaffung der roten Ampeln für Fahrradfahrer hält er für nicht durchgängig umsetzbar. In einigen Teilen des Verkehrs wäre es allerdings realisierbar - auch in Freiburg, so der Fahrrad,- und Verkehrsexperte.

 

Umfrage: Freiburger halten es für keine gute Idee

baden.fm hat sich zu dem Thema in Freiburg umgehört. Die meisten Südbadener sind von dem Vorschlag wenig begeistert.