© Tiberius Gracchus - Fotolia.com

Wiesbaden: Immer mehr Deutsche sind arm

Immer mehr Deutsche leben in Armut. Betroffen sind laut statistischem Bundesamt vor allem immer mehr junge Menschen. Hier gilt jeder fünfte als armutsgefährdet – und das obwohl immer mehr junge Erwachsene wieder Arbeit finden. Als arm gilt, wer pro Monat weniger als 50 Prozent des Durchschnittlichen Nettoeinkommens in Deutschland zur Verfügung hat. Bei einer vierköpfigen Familie wären das knapp 2000 Euro.