© TV Südbaden

Stuttgart: Immer mehr Jugendliche psychisch krank

Immer mehr Kinder und Jugendliche in Baden-Württemberg müssen wegen psychischer Probleme ins Krankenhaus. Die Zahl der stationären Behandlungen von Patienten zwischen 10 und 19 Jahren ist innerhalb von zwölf Jahren um mehr als das Sechsfache gestiegen. Das hat die DAK-Gesundheit heute mitgeteilt. Demnach gab es 2012 in baden-württembergischen Krankenhäusern knapp 1.4000 Fälle unter den 10- bis 19-jährigen.