© ADAC

München: Autopreis „Gelber Engel“ seit Jahren manipuliert

Beim ADAC wurde auch schon früher massiv geschummelt. Bei der Wahl zum Lieblingsauto der Deutschen wurden auch in den vergangenen Jahren die Stimmenzahlen und die Plätze manipuliert – teilte der Autoclub heute mit, der aus einem Bericht externer Prüfer zitierte. Die Veränderungen wurden demnach bewusst vorgenommen, um eine größere Markenvielfalt zu erreichen. Fehlerhaft waren die Preisverleihungen in den Jahren 2009 bis 2013. Vergangene Woche hatten die Prüfer bereits Manipulationen bei der diesjährigen Wahl bestätigt.