© ADAC

München: ADAC Crashtest: Gefahr durch fliegendes Wintergepäck

Kurz vor dem Winterurlaub warnt der ADAC vor herumfliegendem Wintergepäck. Autofahrer sollten immer darauf achten, Skier, Stiefel und Snowboards richtig zu sichern – heißt es. Dem Automobilclub liegen Berichte über Unfälle vor, bei dem sich Insassen schwer am Kopf verletzt haben. Ein ungesicherter Gegenstand, der nur 20 Kilo wiegt, prallt bei Tempo 50 mit einer Wucht von bis zu einer Tonne auf – ergab ein Crashtest. Der ADAC empfiehlt für Urlaubsfahrten Gurtbänder zu nutzen.