© Denis Junker - Fotolia.com

Köln: GEZ-Gebühren könnten sinken

Erstmals in ihrer Geschichte könnten die GEZ-Gebühren sinken. Davon spricht zumindest der Vorsitzende der Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der Rundfunkanstalten, Heinz Fischer-Heidlberger, in der Süddeutschen heute Morgen. Derzeit bezahlt jeder Haushalt 17 Euro 98 pro Monat für die öffentlich-rechtlichen Tv – und Radiosender. Die jüngste Beitragsumstellung soll den Sendern ein dickes Einnahmeplus beschert haben.