© TV Südbaden

Berlin: NPD verklagt Bundespräsident Gauck

Bundespräsident Gauck soll in seinem Amt nicht mehr neutral gehandelt haben. Gauck hatte Anhänger der rechtsextremen NPD als Spinner bezeichnet. Die NPD hatte ihn daraufhin verklagt. Sie sieht sich in ihrem Recht auf Chancengleichheit verletzt. Das Bundesverfassungsgericht prüft jetzt, ob Gauck damit die Grenzen parteipolitischer Neutralität überschritten hat.