© Christian Müller - Fotolia.com

Berlin: Neues Bußgeld für Radfahrer geplant

© Christian Müller - Fotolia.com

Die Bundesregierung will härter gegen Radfahrer vorgehen, die gegen Verkehrsregeln verstoßen. Die Bußgelder in solchen Fällen sollen erhöht werden – berichtet die Saarbrücker Zeitung. Fährt ein Radfahrer beispielsweise in falscher Fahrtrichtung, soll er künftig 35 Euro Strafe zahlen. Bisher gibt es diesen Tatbestand nicht. Erst im Mai waren einige Bußgelder für Radfahrer erhöht worden – zum Beispiel für Rotsünder.